Hilfe gesucht - Prozessortemp unter neuem OS zu hoch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe gesucht - Prozessortemp unter neuem OS zu hoch

      Mich lässt ein Problem verzweifeln. Die Prozessortemperatur ist mit dem Umstieg von mint 18.3 auf 19.1 (gleiche Hardware) bei genau gleicher "Nutzlast" ( fünf VirtualBox VMs) um etwa 10 Gad höher.Und damit bin ich bei 92 (!) Grad und einem sehr lauten Lüfter (der wurde übrigens im Herbst gereinigt).
      Ich habe zum eingrenzen des Fehlers vielleicht 10x neu istalliert, alles mögliche weggelassen. Besser, aber nicht gut war es ohne dem Nvidia-Treiber.
      Jetzt bin ich wieder auf mint 18.3 zurück.

      technischer Rahmen:
      Lenovo T420s i7 8GB
      vrtualBox 5.2


      Hat jemand eine Idee ?(

      cheers
      Coins kaufen: AnyCoin
    • Neu

      so, ich weiß ein bisschen mehr :D habe aber noch keine entgültige Lösung. Dafür aber viel Übung mit Linux Mint Installationen.
      Unter Mint 18.3 ist das Temp-Verhalten besser - solange man die Updates nicht installiert.
      Unter Mint 19.1 ist es besser, wenn man den Nvidia-Treiber weglässt. Aber auch ohne Nvidia-Getöns wird die Kiste unter 19.1 heißer als bei 18.3.
      Fürs erste bleibe ich bei 18.3 - ohne Updates :S :S :S

      Heute habe ich mal Debian 9.6 ausprobiert (elendiges Gefrickel) - Hat sich temp-technisch wie Mint 18.3 verhalten.

      alles irgendwie unbefriedigend :(

      cheers
      Coins kaufen: AnyCoin
    • Neu

      Denny0815 schrieb:

      kann es sein das nur der sensor bei dir einen weg hat? es gibt welche die im kern sitzen. erkennt man sehr gut wenn man mit hardwaremonitor oder so schaut und mal last drauf gibt! hatte ich auch und alles nach dem ich den lüfter sauber gemacht hatte
      ja gut, hab schon Pferde Kotzen sehen (bildlich gesprochen)

      aber

      Temp ohne Updates deutliche niedriger als mit Updates ? Da glaube ich nicht an Hardware Probleme.
      Werd bei Gelegenheit mal suchen was es da für Linux gibt an Hardwaremonitoren.

      cheers
      Coins kaufen: AnyCoin
    • Neu

      meist liegt es an dem verwendeten Linux Kernel, soll heissen, das dann nicht mehr alle Kerne der CPU unterstützt werden.

      Und somit die CPU Auslastung höher ist als normal ( z. b. werden nur noch 2 Kerne, statt der verfügbaren 4 verwendeten usw.), daher wird auch die CPU heisser.

      Konnte es schon einige male bei Ubuntu Installationen bei mir beobachten.

      Oft hilft ein erneutes Linux-Kernel Update, um den Fehler zu beheben.

      gruß hans