Kursentwicklung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Christine LaGarde schrieb:

      Man sollte sich aber bewusst sein, dass es sich hierbei nicht um Kryptowährungen im eigentlichen Sinne handeln wird.
      Würden auf den Finanzsektor ausgerichtete Token wie Ripple darauf reagieren könnte ich es verstehen, aber das der Bitcoin darauf und fast alle anderen CryptoWerte darauf reagiert sit für mich nicht nachvollziehbar.
    • Um den Kurs vom BTC an sich mache ich mir garkeine großen Sorgen, da ich ohnehin noch weiter einkaufen möchte. Da ist es zumindest für den Augenblick ganz ok wenn der so weit unten steht. Der Hardfork bei BCH ist ja nun in aller Munde und wird heute vollzogen. Warum das so eine extreme Auswirkung auf den BTC hatte belibt mir dennoch Schleierhaft. Das so etwas auch beim BTC vorkommen kann ( in der Zukunft ) okay ist nicht ausgeschlossen, aber nichts deutet darauf hin. deswegen verstehe ich das nicht so ganz. Ich vermute nach dem Hardfork zieht der Kurs wieder auf sein altes Level hoch in den nächsten Tagen. Ich Persönlich überlege meine BCH zu verkaufen, da das meiner Meinung nach nichts für eine longposition ist X(
    • Ich denke doch gazza, einer der Typen gibt sich als der "Erfinder" des Bitcoins aus, womit ja bekanntlich die Cryptowährung begonnen hat. Danach kamen erst alle anderen, auch die Alt Coin Währungen.
      Und jetzt durch den Fork, nimmt das Tauziehen um den BHC (BCH?) extremen einfluss auf alle Währungen der ersten Stunden (Tage, Wochen, Monate).

      Den einzigen Vorteil den ich persönlich an der Momentanen Situation sehe, ist die grosse menge an Satos gleich in welcher der Betroffenen Währungen, die man Claimen kann.
      Ob sich die Kurse wieder erholen Ja auf lange Sicht bestimmt, aber es wird dauern ....
    • gazza schrieb:

      Aber was sind die Gründe?? Ich mein, das kann doch nicht alle am Hashwar liegen oder?
      Hashwar... vielleicht nicht direkt. Aber ich kann mir durchaus vorstellen das, da Roger Ver und Craig Wright und auch seine Anhänger Bitcoin Entwickler/Enthusiasten der frühen Stunden sind, diese auch erhebliche Mengen an Bitcoin ihr eigen nennen können und das diese Mengen koordiniert abgestoßen eine erhebliche Sogwirkung entwickeln können.
      Und obwohl BitcoinCashABC aus technischer sicht im Moment die Nase vorn hat mit einem erheblichen "Gegenschlag" aus dem BitcoinCashSV Lager auf seiten des Marktes gerechnet werden kann.
      Eine vage Theorie, für mich aber durchaus vorstellbar. Und Im zeitlichen Kontext des Kursrutsches durchaus passend.
    • Es war ja in der Shoutbox wegen dem Dogecoinkurs schon Thema.
      Daher hier vielleich auch das Thema einmal aufgegriffen:
      Schichtet ihr Bitcoins in der Dropphase auf Altcoins um die weniger Kursverluste haben?
      Und wenn ja auf welche(s) Pferd(e) setzt ihr dabei?

      Ich habe zu einem guten Moment Dogecoin Eingekauft. Zudem Horizen, Mue und BSD (bei allen arbeite ich kontinuierlich daran einen eigene Masternodes betreiebn zu können)
    • Ich habe mich immer noch nicht für einen Coin . ein Pferd, entschieden.

      Dennoch bevorzuge ich derzeit bei CMG zb. mit einer Pro Std. Pay von 7900 Satos LTC.
      Bei FireFaucet, BLK mit 2.000 Sat. pro minute, zum Dogecoin mit 500.000 Sat. pro Minute, zum LTC mit 16 Sat. pro minute.
      Beide Anbieter, laufen bei mir nebenher, wodurch ich mich immer noch nicht Veranlasst sehe Coins zu Kaufen.

      Ernster nehme ich den Bitcoin selbst, auch wenn ich bisher "nur" Sammel, einen grossteil sich "Vermehren lassen, den Rest Unberührt auf meiner Wallet "halte".
      Dem Ur-Coin gehört, ungebrochen mein Vertrauen ... :)
    • Nachten schrieb:

      Mjensen schrieb:

      Das so etwas auch beim BTC vorkommen kann ( in der Zukunft ) okay ist nicht ausgeschlossen, aber nichts deutet darauf hin. deswegen verstehe ich das nicht so ganz.
      Du weist aber schon, daß BTC, BTG, BTCP, forks sind? :D
      Klar weiß ich dass. Es zeichnet sich ja derzeit nur nicht ab meinte ich.

      Ich denke garnicht mal das der Kursverlauf nur am Hardfork festgemacht werden kann, wenn man sich die Kurse der letzten Jahre an schaut sieht man Paralelen. Ich nehm an dass auch in diesem Fall ein Preisrekord erzielt wird. Wann kann keiner vorhersagen. Ich kaufe frölich nach.

      Der Kurs stand zeitweise auf unter 3,8k heute in Euro.. Ich denke hier ist bald der Boden erreicht. Ich hoffe es auch.
      Erstaunlich stabil ist XRP geblieben ^^ da bin ich auch vertreten. Liegt da aber an dem System.

      Alles in Allem würde ich zur ruhe aufrufen und abwarten. Hodln ist grad das einzige was in meinen Augen sinn macht.
    • Na mit der Bodenbildung bin ich schon etwas vorsichtig geworden... aktuell ist mal wieder totale unsicherheit da!
      Klar, wir haben einige Fakten, die da jetzt mitspielen:

      1 - BCH Fork und der resultierende Hashwar
      2 - Die akündigungen rund um den Hashwar von "Jihan" und "Craig" btc zu verdrehen und zu dumpen
      3 - Das Dreieck, oder was auch immer welche Formation wir Monate lang gebildet haben, ist wie auch "fachlich" gesehen richtig, nach unten durchgebrochen..
      4 - Durch diesen Bruch folgten viele Liquidationen und natürlich Panik sells... da rollte gleich eine ganze Lawine mit..
      5 - OTC Deals, wir wissen nicht wie groß das Volumen der OTC deals ist, mit sicherheit doch ganz schön groß... dies bekommen wir jetzt zu spüren durch
      a - dumping und durch b) teilweise satte Käufer die schon langfristig drinnen sind und keine interesse an den spielerein jetzt haben, das heißt das wir auch aktuell relativ wenig "Nachfrage - Demand" haben und durch die ereignisse immer noch einen überschuss an "Supply - Angebot" finden...
      6 - Durch das Marktgleichgewicht, sollte mit abnehmenden Preis, NACHFRAGE steigen und ANGEBOT abnehmen, was aktuell noch nicht der Fall ist
      7 - Heute wurde wieder "Bakkt" verschoben, wieder eine möglichkeit weniger "institunielle" anzulocken..
      8 - Kein ETF 2018...
      9 - Angeblich haben einige "Fonds" durch den rapiden kursrutsch BTC verkaufen müssen -> FIAT .. weil die durch den enormen Anstieg und durch den Fall jetzt ein Limit erreicht haben, wo die deren "Investoren" die Kohle auszahlen müssen

      das sind einige Punkte... und weiters bei ETH... es sind noch so viele ETH bestände vorliegend, bei den ICOS das die den Preis so extrem weit runter drücken können.. womöglich könnte man den preis auf die einstellige Zahl bringen...

      bin echt "ratlos" was zurzeit am Besten ist.. natürlich mal nichts machen.. Kaufsignale habe ich keine.. der Preis ist zwar gut, aber nicht am Boden.. könnte gut nochmal -50% machen der BTC... das Volumen zeigt einfach keine Stärke aktuell.. nicht mal extrem viel "Verkaufsvolumen" ist da.. das ist nochmal ein grund mehr zur sorge..

      Ich persönlich hoffe auf eine kleine erholung.. werd womöglich dann ein paar alts oder größere posis in stable coins tauschen.. vorerst seitenlinie
    • Ich beobachte eine ganze weile schon den BCH, der im gegensatz zu fast allen Coins, ein Plus aufweist.
      Und genau das bringt mich auf eine These die jeder Logik widerspricht.
      Dennoch nicht von der Hand zu weisen ist .....

      Der Kleine Mann, damit meine ich alle Privat Besitzer des BCH sollte von niemand Unterschätzt werden.

      Was ist wenn genau die Privat Besitzer des BCH, in dem KiGa gleichem Machtkampf um die Vorherrschaft ob sich jetzt ABC oder SV durchsetzt, das Zünglein an der Waage sind, indem Sie ganz einfach Ihr Kapital an BCH so Festhalten wie es ist ..... ein reiner BCH Coin.

      Somit keine der beiden "Hahnen-Kämpfer" die absolute Vorherrschaft erlangt ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stahlblaue ()

    • Stahlblaue schrieb:

      das Zünglein an der Waage sind, indem Sie ganz einfach Ihr Kapital an BCH so Festhalten wie es ist ..... ein reiner BCH Coin.
      Rein technisch haben wir einen Fork "Punkt".
      Die erste Frage ist, wo steht die Waage derzeit?
      BCH_ABC hat mehr Hashleistung auf seiner Seite und ist auch einige Blöcke vorraus.
      Zudem hat die BCH_ABC Chain einige Spam Attacken aus dem BCH_SV Lager standgehalten.
      Der Preis zu dem Bitcoin_ABC gehandelt wird ist auch einiges höher.
      Das gesamte Handelsvolumen ist aber bei der Bitcoin_SV Chain höher.
      Es gibt also noch relevante Kräft die auch an den Bitcoin_SV Zweig festhalten.

      Wieviel "Zunge" die privaten BCH_ABC Halter da wirklich mit auf die Waagschale werfen können ist glaube ich nicht allzuviel.
      Ein festhalten an DEM Bch wie vor dem 15.11. ist sowiso nicht möglich (außer jemand hat sich heimlich einen Parkplatz mit Überseecontainern vollgeplastert und mined fröhlich mit dem alten, unverändertem Code weiter).
      DAS zweimal jährlich Forks stattfinden ist immerhin auch ausgerufenes Ziel bei der Abspaltung (Fork) vom Bitcoin.
    • Stahlblaue schrieb:

      Ich beobachte eine ganze weile schon den BCH, der im gegensatz zu fast allen Coins, ein Plus aufweist.
      Guck Dir mal Ripple an. Das ist Wahnsinn was da gerade passiert.
      Was halt momentan der Fall ist, ist das massiv Geld aus dem Markt gezogen wird, anstatt investiert zu werden und der BTC als "Leitwährung" die ALT's mit wegreisst. Da muss schon ein dicker Fisch Summen abstossen bei dem Crash.
    • Ohne den BTC, wird kein anderer Coin existieren.
      Das ist doch Fakt oder liege ich damit Falsch ?

      Das der Bitcoin, wo grad irre viel Kapital aus dem Markt abgezogen, Umgeschichtet, Abgestossen wird weil jeder am . nenne es mal Neustart des BCH . egal ob ABC oder SV mitverdienen will ... die Altcoins mitreisst, ist mir klar.

      Ähnlich wie Du Nachten, erlebe ich es mit LTC, Doge, sogar ETH und anderen Coins, beim Claimen .... die jeweilige Coin Pay, schnellt immer weiter in die Höhe.

      Ich glaube wer jetzt nicht die Ruhe bewahren kann, läuft Gefahr alles zu verlieren.
      Gleichgültig um welchen Coin es für den jenigen grad geht.

      Grade jetzt seit ca. 2 Std. verliert nur der BCH an Wert.
      Alle anderen scheinen sich ein wenig zu Erholen ..
    • Stahlblaue schrieb:

      Ohne den BTC, wird kein anderer Coin existieren.
      Das ist doch Fakt oder liege ich damit Falsch ?
      Ich stelle deine These in Frage.
      Genaugenommen hat der Bitcoin wenige technische vorzüge.
      Anonymität ist seit jeher kaum gegeben und wird immer stärker aufgeweicht.
      Übermäßig schnell ist er für Finanmarkt verhältnisse auch nicht.

      Andere "Projekte" haben da weit mehr zubieten.
      Eteherum als technische Plattform für SmartContracts.
      Dash und Monero mit dem Focus auf wirkliche anonymität.
      Und besonders IOTA die/der wirklich belastbare Fortschritte bei der Integration in InternetofThings Projekten vorweisen kann.

      Zu dem haben die genanten eines gegenüber Bitcoin/BCH/bzw allen SHA256 Coins gemein:
      Die Hashrate ist weit weniger zentralisiert!